Seite drucken zurück Archiv - 2012
Neues und Wissenswertes
18.08.2012 - 3. Bad Freienwalder Schlossparknacht
EröffnungNach den tagelangen Vorbereitungen im Schlosspark, bei denen viele Helfer der Stadt Bad Freienwalde und auch einige Firmen mit Hand anlegten, um das Gelände rund um das Schloss für diese Nacht herzurichten, war es dann um 19 Uhr soweit - die 3. Freienwalder Schlossparknacht wurde feierlich auf der Hauptbühne durch den Kabarettisten und Showmaster Lutz Hoff eröffnet. 
Aston DonovanIm Anschluss daran begeisterte Aston Donovan, ein britischer Vollblutmusiker und Pianist, mit seiner "One Piano One Voice" Show das Publikum mit den größten Hits von Sir Elton John. Dabei brachte er Klassiker wie "Candle In The Wind" oder "Rocket Man" mit perfekter Klavierbegleitung und seiner mit dem Original zu verwechselnder Stimme zu Gehör, bei dem er das Publikum schon zum Mitsingen animieren konnte.
In den Zwischenpausen wurden den anwesenden Gästen verschiedene kurzweilige Jonglagen auf einem lichtanimierten, erhöhten Podest innerhalb der Sitzreihen geboten, die sich in die Illuminationen des Schlosses und des Schlossgartens auf atemberaubende Weise einfügten.
FirebirdsGegen 21 Uhr begann dann die Show mit den "Firebirds", die die gute alte 'Rock and Roll Zeit' der 50er und 60er Jahre, verbunden mit unterhaltsamen Comedy-Einlagen, wieder auf die Bühne holten. Bei Titeln von Chuck Berry oder Bill Haley hielt es die rund tausend Besucher vor der Hauptbühne nicht mehr auf den Plätzen und sie tanzten auf der Tanzfläche vor der Bühne oder auch zwischen den Sitzreihen. Mit von den Gästen eingeforderten Zugaben ging diese Show bis 24 Uhr, bei dem es kaum einen Besucher auf den Plätzen hielt, oder zumindest in den Beinen zuckte, und der Schlosspark fast den Charakter einer großen Tanzparty hatte.
Zum Abschluss der Schlossparknacht wurde auf der Schlossterrasse noch eine Feuershow "Alchemy Of Time" mit einer Inszenierung aus der Dimension der Zwischenwelt aufgeführt, die die Besucher mit eindrucksvollen Bildern aus Tanz und Artistik, verbunden mit pyrotechnischen Effekten in die Nacht entließ.
Aber auch auf der kleinen Bühne neben dem Schlosseingang konnte man den Abend über ein reichhaltiges Kunstprogramm genießen. Erst mit "LE SORELLE BLUE", drei Musikerinnen, die alte Seemannslieder auf ihre eigene schräge Art interpretierten, und gegen 22 Uhr präsentierte das "Duo Matric" Folk- und Rockballaden, bei denen die Stimme im Vordergrund stand, lediglich begleitet von einer Accoustic-Gitarre. Und auf dem Apothekerberg spielte Tobias Morgenstern auf seinem Akkordeon im Alleingang stilistisch anspruchsvolle Interpretationen von Klassikern von Brahms bis hin zu Glenn Miller. Ein wirklich sehens- und besonders hörenswertes Event in stimmungsgeladener dezent illuminierter Atmosphäre mit einem Gesamtüberblick vom Berg über das gesamte Geschehen der Schlossparknacht.
Feuershow LE SORELLE BLUE Duo Matric Tobias Morgenstern Natürlich hatten die Gäste auch den ganzen Abend die Möglichkeit, bei passender barocker musikalischer Umrahmung, die Ausstellungen des Schlosses unter Führung von Dr. Reinhard Schmook zu besichtigen und im Teehäuschen die Vorführung des Films über Walther Rathenau in Bad Freienwalde "Von kommenden Dingen" zu besuchen. Zu später Stunde fand dort noch eine Buchlesung mit dem Autor des Buches "August der Starke - eine sächsisch-erotische Reise" Prof. Eberhard Görner statt, die allesamt sehr gut besucht waren.

Mit Einbruch der Dunkelheit wurde der Park, das Schloss, das Gärtnerhaus und der Wald bis zum Apothekerberg mit wechselnden Lichtshows in Szene gesetzt. Das kulturelle Angebot unterschied sich doch in Vielem von dem im vergangenen Jahr, obwohl der historische Gedanke nicht außer Acht gelassen wurde. Es zeigt aber, dass diese Art Veranstaltung doch den Geschmack der schätzungsweise 1500 Besucher getroffen hat, die einen Sinn für niveauvolle Veranstaltungen an historischen Orten haben. Sie alle dürfen sich schon auf die Schlossparknacht im kommenden Jahr freuen.
Bildergalerie
Text und Bilder: H. Lauter
 
nach oben                    Home                    zurück